16:9 or 4:3?

An obsolete question. Widescreen formats have dominated the tech industry for quite some time now. Almost every piece of hardware, from flatscreen TVs to Laptop screens, are built in a in the dynamic 16:9 format. Most projecters have also made the switch to a widescreen visual.

The choice seems obvious.

However, there is still one point of resistance, questionable on an economical and aesthetic level: PowerPoint presentations. Thousands of PowerPoints are still being produced in the 4:3 format.

The reason? Tradition, laziness,…there really isn’t any good one. As the industry leading presentation agency, we have already made the switch for hundreds of clients, who wanted to professionalize their presentation deck. This conversion should be well-considered, especially given the costs of editing every slide of a presentation deck.

But aren’t you limiting your chances if your modern and future-oriented company is still presenting in an outdated format? It’s about credibility. Investing in the correct format is already paying off for each of our clients.

Can you afford to be the last?

Make the change this year; switch to a more dynamic and up-to-date presentation format.

Questions? Good. Ask away!

You don’t have a 16:9 PowerPoint master?

We’ll make one for you!

Creating more than 5,000 PowerPoint masters over the years gave us quite a bit of experience.

But enough self-promotion for now.

Make the change!

-Dominic-

www.inscale.com

16:9 oder 4:3?

Eine Frage, die sich heute eigentlich niemand mehr stellt. Das Breitbildformat 16:9 hat längst seinen Siegeszug angetreten. So sollte man zumindest meinen.

Tatsächlich sind inzwischen fast alle Ausgabegeräte vom Flachbildfernseher über den Desktopbildschirm bis hin zum Laptopdisplay im dynamischen Breitbildformat angelegt. Auch die allermeisten Beamer geben inzwischen das Format 16:9 wieder.

Also alles ganz klar soweit. Oder doch nicht?

Es scheint als gäbe es eine letzte Trotzburg, die aus unerfindlichen Gründen einen unter wirtschaftlichen und ästhetischen Gesichtspunkten fragwürdigen Aufstand probt.

Die Rede ist von PowerPoint Präsentationen, die sich noch zu Tausenden im inzwischen deutlich angestaubten Format 4:3 befinden.

Gibt es hierfür einen vernünftigen Grund? Nicht wirklich!

Als führender Präsentations Dienstleister haben wir bereits hunderte unserer Kunden bei einer reibungslosen Formatanpassung unterstützt. Allerdings erscheint das auch nur wie der sprichwörtliche Tropfen auf den heißen Stein.

Natürlich, eine solche Umstellung will wohlüberlegt sein und nicht zuletzt spielt hier auch der Kostenpunkt eine immer wichtigere Rolle.

Spart man letztlich aber nicht am falschen Ende, wenn man sein Unternehmen zukunftsorientiert und modern präsentieren möchte, dabei aber auf ein völlig veraltetes Format zurückgreift?

Schließlich geht es um Glaubwürdigkeit. Die vergleichsweise überschaubare Investition in das richtige Präsentationsformat zahlt sich am Ende doppelt und dreifach aus.

Können Sie es sich leisten der Letzte zu sein?

Steigen Sie noch in diesem Jahr auf ein dynamisches und zeitgemäßes Präsentationsformat um.

Wir beraten Sie bei allen auftretenden Fragen.

Haben Sie noch keinen passenden 16:9 PowerPoint Master?

Fragen Sie uns!

Mit über 5.000 erstellten PowerPoint Mastern in allen Formaten, haben wir alles im Blick.

Genug der Eigenwerbung.

Steigen Sie um! Jetzt!

-Dominic-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s